Spareribs, Schälrippchen – aus dem Backofen oder Grill

spare-ribs

Spareribs, Schälrippchen – aus dem Backofen oder Grill

Regional werden diese Schälrippchen in Deutschland auch „Leiterchen“ genannt und sind in der Regel zarter, fleischiger und kürzer als die Spareribs.

Die in handtellergroße Stücke geschnittenen Rippchen

werden in reichlich kochendes Wasser gelegt und mit den Pfefferkörnern auf niedriger Stufe ca. eine halbe Stunde geköchelt.  Anschließend gut abtropfen lassen.

Im gleichen Topf werden dann das Ketchup und die Chilisoße leicht erwärmt und die in Ringe geschnittene Chilischote, der gehackte Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer dazugegeben.

Die gekochten Spareribs werden nun mit der Hälfte der warmen Marinade rundum überzogen. Nachdem alles abgekühlt ist, sollen die Spareribs im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen.

Zuerst kommen die Spareribs mit der fleischigen Seite nach unten in den auf 220°C vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene. Die Temperatur gleich auf 170°C reduzieren. Nach 15 Minuten die Spareribs wenden und die restliche Marinade auf der Fleischseite verteilen. Nach weiteren 15 Minuten sind die Rippchen knusprig gebraten.

Für den Grill gilt das Gleiche, nur die Temperatur kann gleichbleibend bei 200o C liegen

Dazu reicht man  Stangenweißbrot oder Baguette.

Das Vorkochen entzieht dem Fleisch überschüssiges Fett, die Rippchen werden so kalorienarmer und bekömmlicher.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1000 g Rippchen (Schälrippchen) vom Schwein
  • 1 EL Pfefferkörner

Für die Marinade:

  • 100 g Ketchup
  • 50 g Chilisauce
  • 1 Chilischote(n), frisch, aus dem Glas oder getrocknet
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Hat dir das Rezept gefallen?

Um keine Rezepte zu verpassen, folge mir doch auf Pinterest 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  • obviously like your web site however you have to take a look at the spelling on quite a few of your posts. A number of them are rife with spelling issues and I find it very bothersome to tell the reality nevertheless I will certainly come again again.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.