Rezept Bratwurst

Bratwurst-gegrillt

Bratwurst selber machen ist einfacher als man glaubt, sie ist die einfachste Wurstsorte, bei der kaum etwas schief gehen kann. Bratwurst selber machen bedeutet Hochgenuss mit Geling-Garantie! Deshalb ist sie die ideale Wurst für Anfänger. Schnell stellt sich ein Erfolgsgefühle ein und man kann erste Erfahrungen mit der selbstgemachten Wurst sammeln.

selbst gemachte Bratwurst schmecken wunderbar gegrillt und in der Pfanne

Dieses Rezept   habe ich von meinem Kumpel Lutz. Wir fertigen die Thüringer schon Jahrelang. Sie kommen immer wieder gut bei unseren Gästen an.

Auch mit einer normalen Haushaltsausstattung lassen sich die Würste fertigen. Wenn kein Fleischwolf zur Verfügung steht, kann der Metzger des Vertrauens das Gehackte (Met) in der Zusammensetzung wolfen.

Wer nur einmal das Wursten ausprobieren möchte, kann sich im Fachhandel eine Silikonspritze besorgen. Auf der Tülle wird der Darm aufgezogen und mit etwas Geschick hat man seine erste Bratwurst fertig. Schneller geht es natürlich mit einem Wurstfüller. In der Bucht gibt es den schon ab 30 Euro

Zubereitung

Das Fleisch in Stücke (wie Gulasch) schneiden und 30 min anfrieren.  Dann die Gewürze mischen und über das angefrorene Fleisch geben und gut vermischen.  Jetzt mit der 5er Scheibe des Fleischwolfes wolfen.  Danach in die Schüssel der Küchenmaschine geben die Eier und die gut gekühlte Milch dazu geben.  Auf kleiner Stufe solange mischen, bis alles gut vermengt ist.  Noch die Semmelkrumen zufügen und nochmals mischen. Dabei darauf achten, dass die Masse nicht warm wird. Die Masse muss eine gute Bindung haben. Danach lasse ich die Masse noch eine Stunde im Kühlschrank scön durchziehen.

In der Zwischenzeit die Därme Kaliber 24/26 in lauwarmen Wasser etwa 30 Minuten einweichen. Den Wurstfüller vorbereiten und mit der Masse füllen. Den Darm aus einer Schüssel mit Wasser auf die Tülle des Füllers aufziehen.

Am Anfang des Darmes kann man einen Knoten machen, ich halte das Ende nur zusammen und meine Frau dreht an der Kurbel. Wir drehen die Wurst nicht ab sondern ich drücke mit Daumen und Zeigefinger den Darm nach 12 – 15 cm zusammen, sodass einen nicht gefüllte Stelle im Darm entsteht.

In 1 – 2 Stunden kann man die Thüringer Bratwurst grillen. Wir Brühen die ganze Schlange bei 75- 80 Grad 15 Minuten, schneide sie dann auseinander und lassen sie abkühlen. Danach werden sie portionsweise eingefroren.

Sie schmecken nicht nur auf dem Grill sondern auch aus der Pfanne. Z.B. mit Sauerkraut und Kartoffeln.

2kg Masse ergeben ca. 20 Thüringer Würstchen.

Zutaten für 2kg Bratwurst

  • 1500 g Schweinefleisch (Kamm oder Schulter)
  • 500g fetter Bauch
  • 20 g Würzmischung Thüringer Art
  • 2 Tel. Salz
  • 2 g Pfeffer
  • 5 g Kümmel gemahlen
  • 3 g Muskat gemahlen
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 2 kleine Hände Semmelkrumen

 

Um keine Rezepte zu verpassen, folge mir doch auf Pinterest