Altbier-Braten aus dem Slow Cooker

Altbier-Braten aus dem Slowcooker, alles wird saftig und lecker.

Es gibt ja immer wieder Vorurteile aber wer schon einmal im Slowcooker Gerichte zubereitet hat, wird begeistert darin weiter kochen.

Vorurteile wie: Kann der Topf wirklich unbeobachtet betrieben werden oder wie ist das mit der Hygiene, wenn das Fleisch roh in den Topf kommt und es ja nicht auf 100 Grad erhitzt wird.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man den Topf wirklich unbeaufsichtigt betreiben kann. Die lange Kochphase verbraucht auch nicht vier Strom, denn der Topf hat ca 100W.

Das Fleisch brate ich immer schön scharf an, dann gibt es Röstaromen und das Gericht schmeckt kräftiger.

Nun zum Altbier-Braten

Zutaten

2 Essl. Öl
1 kg Schweinebraten (Nacken oder ausgelöstes Kotelettstück)
2 Teel. mittelscharfer Senf
Gemahlener Kümmel, Salz, Pfeffer
4 Zwiebeln, mittelgroß, in Würfeln
1/2 Teel. Zucker
1 Knoblauchzehe
350 ml Altbier
100 ml Gemüsebrühe
Mehlbutter zum Binden
netcup.de

Zubereitung

Öl in einem großen Topf erhitzen, den Schweinebraten mit Senf und Magig Dust Rub reichlich würzen. Rundherum im heißen Öl schön braun anbraten, in den Einsatz des Slow Cooker legen, abdecken und auf Stufe LOW stellen. In der Zwischenzeit Zwiebeln in größere Würfel, Knoblauch klein schneiden und im Bratfett ebenfalls bei großer Hitze etwas braun braten. Anschließend auf das Fleisch geben. Bodensatz in der Pfanne mit Bier und Brühe lösen und den Soßenansatz zum Fleisch geben.

Auf Stufe HIGH gut 3 Stunden, auf LOW etwa 6 bis 7 Stunden.

Soße abschmecken (weiterer Senf, gekörnte Brühe) und mit Mehlbutter binden, 30 Minuten auf HIGH erhitzen.

Dazu schmecken Knödel und Rotkohl, aber auch Nudeln

Notizen

Vorbereitungszeit 20 Minuten

Garzeit 3 -4,5 Stunden

Slow Cooker Größe: 3,5 l